Neue Gesichter jenseits der Hundert

Hallo Frühling, mach mal neu. Wir mögen die magische Marke der hundert Mitarbeiter überschritten haben, aber wir mögen auch noch etwas anderes. Wir mögen es nämlich, neue Gesichter zu sehen und die Menschen und Geschichten dahinter kennenzulernen. Ihnen mit formellen Fragebögen und formlosen Gesprächen hinter den Lebenslauf und das Jobprofil zu linsen. Gemeinsame Essen, gemeinsame Projekte, heitere Stunden in der Kaffeemaschinenschlange. Mögen wir.

Was wir bislang herausgefunden haben:

Lars Heldt ist neu im Community Management und bereitet seine ersten Osterpostings vor. Er ist vor kurzem nach Berlin gezogen und hat mit Goldfrapp und Pasta ein ausgezeichnetes Feierabendrezept.

Monika Hejduk ist bei den gemeinsamen Projekten fürs Management zuständig. Sie hat eine exzellente Beraterinnenvergangenheit und mag Fußball.

Mary Bountoutsidous Nachname lässt sich toll singen. Seine Trägerin kümmert sich um unsere Buchhaltung und antwortete auf „Wo finden wir dich im Internet?“ mit „An meinem Platz.“ Ehrlich währt am längsten!

Karin Schiffner assistiert uns als Teil der Assistenz. Sie hat damit Erfahrung, gesammelt in Start-Ups und Schon-ein-Weilchen-unterwegs-Ups. Sie kann Katzen vor Mäusen retten oder umgekehrt, müssen wir nochmal fragen.

Claudia Jeltsch ist in echt schon voll lange hier und wartet geduldig auf ihr Neue-Mitarbeiter-Feature. Und wir? Haben vor lauter Teamassistentinnenexzellenz und Kaumverzichtbarkeit gar nicht gemerkt, dass sie nicht schon immer da war.

Marcel Maas war schon einmal Teil einer literarischen Boygroup, hat den Hells Angels die Karten ausgegeben und kann schnell rauchen. Bzw. nicht langsam. Natürlich Konzeption. Hat jemand gezweifelt?

Mehr Informationen über diese sechs werden in den nächsten Monaten hochdezentral ins Netz und in die Welt da draußen sickern. Und sie werden Informationen über uns verbreiten. Kommunikation fetzt total. Miteinander auch. Und wenn euch das alles wirklich und so richtig interessiert, kommt doch direkt an die Quelle!