Neue Spitze für die Bereiche Content und Kreation

  • TLGG baut mit Florian Zühlke und Mathias Richel die zweite Führungsebene weiter aus
  • Head of Content und Executive Creative Director mit Strategie für Content und Kreation 2020 beauftragt

Berlin, den 1. August 2016 – Neue Doppel-Spitze für Content und Kreation bei Torben, Lucie und die gelbe Gefahr (TLGG): Die strategische Leitung für die klassischen redaktionellen und Kampagnen-bezogenen Bereiche Content und Kreation übernehmen zukünftig Florian Zühlke als Head of Content und Mathias Richel als Executive Creative Director. Mit den beiden erfahrenen Digital-Experten blickt die Berliner Agentur für Digitale Transformation gut aufgestellt in die Zukunft.

In enger Zusammenarbeit und mit geschulter Digital-Kompetenz stehen Zühlke und Richel für die strategische Weiterentwicklung der Bereiche und machen sie zukunftsfähig. „Mit Flo und Mathias bereichern gleich zwei ausgesprochene Digital- und Kreativ-Experten die Spitze in den Bereichen Content und Kreation“, so Christoph Bornschein, Geschäftsführer bei TLGG. „Umso mehr freut es mich, dass wir den Content und Kreations-Lead mit zwei langjährigen Kollegen besetzen konnten. Da stimmt nicht nur die Expertise, sondern auch die gemeinsame Vision.“

Bereits seit 2011 bei TLGG, leitet Florian Zühlke seit 2012 das Community-Management der Agentur. In enger Zusammenarbeit mit Unitleitung und Geschäftsführung steuerte er Content- und Dialogmarketing für Kunden wie Carl Zeiss Vision, Mediamarkt, Lufthansa und E.ON. Vor TLGG war Zühlke Community Manager bei Myspace Deutschland, wo er Unternehmen wie O2, Samsung und Dell betreute. Neben seiner digitalen Expertise bringt Zühlke auch einen umfassenden journalistischen Hintergrund mit. Als Head of Content übernimmt Florian Zühlke zukünftig unit-übergreifend den Lead für den Bereich Content und seine strategische Weiterentwicklung. Dazu gehören neben dem klassischen Community Management der Agentur vor allem redaktionelle Arbeit sowie grundsätzliche Fragen der Contentdistribution und Markenkommunikation.

Mathias Richel kam 2014 als Creative Director zu TLGG und verantwortete seitdem in Kooperation mit der Unitleitung die Kreation für Kunden wie E.ON, Nestle und Spotify. Mit Stationen bei ressourcenmangel, Grabarz & Partner und Zum Goldenen Hirschen bringt Richel langjährige Agenturerfahrung mit. Als Executive Creative Director übernimmt er zukünftig den Lead für die Kreation und ihre strategische Weiterentwicklung bei den Berliner Transformatoren.

Über Torben, Lucie und die gelbe Gefahr

TLGG ist eine Agentur für digitale Transformation, die die strategische Exzellenz einer Unternehmensberatung mit der Kreativität einer Digitalagentur vereint. Am Berliner Standort betreut die Agentur Kunden wie Astra, E.ON, HUK Coburg, WIRED Germany, die Lufthansa und Spotify. Geleitet wird die knapp 130-köpfige Agentur vom Geschäftsführer-Trio Christoph Bornschein, Fränzi Kühne und Boontham Temaismithi. Seit Anfang 2015 ist TLGG in Partnerschaft mit den internationalen CRM-Spezialisten RAPP Teil des Omnicom-Netzwerks.